Kinderhaus Windmühle
Willkommen in unserem Montessori Haus

Was macht mein Kind den ganzen Tag?


Was für ein Morgen - Fröhlicher Tagesbeginn für die ganze Gruppe

Ein Ritual beim Start in den Kindergartentag ist unser Morgenkreis. Gemeinsam mit der Erzieherin begrüßen sich die Kinder. Sie besprechen den Tag oder erzählen über Erlebtes vom Vortag. Jeder kommt zu Wort. Ein Lied, ein Kreisspiel oder eine Geschichte sind dann eine gute Grundlage für das Tagesgeschehen. Jedes Kind fühlt sich durch diese Runde mit Liebe und Wärme in der Gruppe aufgenommen. Auch die englische Sprache wird hier ganz alltäglich integriert und öffnet den Kindern somit schon früh das Tor in die Welt der Vielfalt.


Die "Windmühle" in Bewegung ...

Die Bewegungserziehung nimmt in unserem Haus einen hohen Stellenwert ein. Mindestens einmal wöchentlich nutzt jede Gruppe einen der zwei großzügig ausgestatteten Turnräume für Sport und Spiel. Die Kinder haben viel Spaß an der Körperertüchtigung.  So ganz "nebenbei" wird dadurch die Gesundheit stabilisiert, entwickeln sich körperliche Fähig- und Fertigkeiten sowie soziale Kompetenzen.


Forschen und Experimentieren

Kinder sind geborene Wissenschaftler. Sie begegnen der Welt mit einem Höchstmaß an Neugier. Wir unterstützen den Forscherdrang der Kinder. In jeder Gruppe gibt es Experimentier- und Entdeckerecken. Literatur über Natur und Umwelt steht griffbereit in den Regalen. Verschiedene Übungsmaterialien fordern das Kind zum Experimentieren und Ausprobieren auf.  Als "Haus der kleinen Forscher" nehmen wir unsere Aufgabe sehr ernst und sind stets interessiert an neuen und spannenden Projekten rund ums Thema Forschen.

In unserer hauseigenen Werkstatt stehen den Kindern Arbeitsmaterialien zum Werkeln und Gestalten zur Verfügung. Zu bestimmten Zeiten können sie mit Unterstützung der Pädagogen aktiv werden.


Kunst - kreatives Gestalten

Wir legen die Kinder nicht auf eine künstlerische Tätigkeit fest. Sie sollen sich ausprobieren. Jederzeit stehen Gestaltungsmaterialien wie Farben, Modelliermasse, Papier aller Art zur selbstständigen Nutzung zur Verfügung. Hilfsmittel wie Schere, Pinsel, Stifte, Kreide und Kleber sind nicht unter Verschluss. Der ordnungsgemäße Umgang und das Handhaben der Materialien wird den Kindern bereits frühzeitig vermittelt. Diese Freiheit im kreativen Tun regt die Fantasie der Kinder an, fördert soziale Kompetenzen sowie die Selbstständigkeit. Die kleinen Künstler werden sicherer und selbstbewusster.

 


Freiarbeit

Die Freiarbeit ist ein zentraler Punkt in der Montessori-Pädagogik und ein wichtiger Teil unseres Tagesablaufs. Hierbei können die Kinder aus einem differenzierten Lernangebot den Gegenstand der Tätigkeiten, die Ziele sowie die Zeit, die sie auf den gewählten Aufgabenbereich verwenden wollen, selbst bestimmen. Das bedeutet, dass die Kinder auf unterschiedlichen Niveaus lernen. Während das eine Kind sich beispielsweise die ersten Buchstaben erarbeitet, befasst sich ein anderes mit lebenspraktischen Übungen und erprobt sich am Wasserschütten.